Saftiger No-Knead Maronenzopf
Zutaten
Für den Teig
  • 350g Dinkelvollkornmehl + Mehl zum Arbeiten
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Hefe, trocken
  • 250ml Dinkelmilch
  • 50ml Rapsöl + 1 EL zum Arbeiten
Für die Füllung
  • 380g frische Maronen (ungeschält gewogen)
  • 200ml Dinkelmilch
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 50ml Ahornsirup
Ausserdem
  • 50g Puderzucker
  • 1-2 EL Orangensaft
  • 40ml Dinkelmilch
Zubereitung
  1. Den Teig am Vorabend zusammenrühren. Dafür alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, die Milch mit dem Öl hinzufügen und so lange verrühren, bis sich ein homogener Teig bildet und nicht mehr an der Schüssel kleben bleibt. Dauert nur 1-2min. Ich benutze zum Verrühren immer den runden Stab eines Kochlöffels, den ich davor mit Öl bestreiche. Die Schüssel mit einem Stück Folie abdecken und über Nacht ruhen lassen.
  2. Für die Maronencreme in die frischen Maronen an einer Seite mit einem Messer ein Kreuz reinschneiden (Vorsicht mit dem Messer!) und bei 200°C im Ofen für ca. 20-25min backen. Dabei springt die Schale auf, beim Schälen sowohl diese als auch die drunter liegende Haut entfernen. Anschließend die geschälten Maronen zusammen mit der Milch, dem Mark und dem Ahornsirup pürieren.
  3. Am nächsten Tag den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen, mit Mehl bestreuen, flach drücken und jeweils einmal von links nach rechts als auch von oben nach unten umschlagen. Mit dem zusätzlichen Esslöffel Öl bestreichen und mit einem Nudelholz zu einem Rechteck rollen, ca. 5mm dick. Die Maronencreme darauf ganzflächig verteilen.
  4. Um den Zopf zu machen, den Teig aufrollen und längs in der Mitte mit einem scharfen Messer durchschneiden, dabei am oberen Ende ca. 2cm übrig lassen, sodass der Teig zwei Stränge bekommt, die nun jeweils übereinander gelegt werden können (also immer den rechten Strang über den linken legen usw.), am Ende die Zipfel wieder zusammen drücken.
  5. Je nachdem, ob ihr den Zopf nun auf ein Backblech legt oder so wie ich in eine Brotkastenform (einfetten nicht vergessen!), kann der Teig noch ein bisschen auf der Arbeitsfläche zusammen geschoben werden und dann heißt es „nur Mut!“ und in einem Ruck mit beiden Händen anpacken und in die Form geben. Mit einem Tuch abdecken und nochmal 1-2 Std. ruhen lassen.
  6. Bevor es danach in den vorgeheizten Backofen geht (180°C) zuerst noch mit einem Teil der übrigen Dinkelmilch bestreichen. Nach 20 Minuten nochmal rausnehmen und mit der restlichen Milch bestreichen, danach für weitere 20-25 Minuten (je nach Form) zu Ende backen.
  7. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Orangensaft verrühren und diese über den fertigen Zopf gießen.
Recipe by piroggi at https://piroggi.com/saftiger-no-knead-maronenzopf