Canihua mit Orange, Pfannengemüse & Rotkohlsalat mit Kaki
Prep time: 10 mins
Cook time: 20 mins
Total time: 30 mins
Zutaten
  • 10g Cashews
  • 1 TL Sesamsamen
  • 40g Canihua
  • ½ Orange (Bio)
  • 80g Champignons
  • 150g Hokkaidokürbis
  • Handvoll frische Petersilie
  • 1 kleine Chilli, entkernt
  • 1 Stück Ingwer (2-3cm)
  • 1 Zitrone
  • 2-3 EL Sojasauce
  • 1-2 EL Sesamöl
  • 1 TL Tahin
Für den Salat
  • 200g Roter Spitzkohl
  • 1 Kaki
  • 2 EL Balsamico Essig
  • ⅓ TL Salz
  • 1 TL Sesamöl
Zubereitung
  1. Die Cashews und die Sesamsamen in einer Pfanne (ohne Öl) kurz rösten. In ein Schüsselchen füllen und beiseite stellen.
  2. In einem kleinen Topf 250ml Wasser zum Kochen bringen, eine Prise Salz, den Canihua sowie die halbierte Orange dazugeben und zusammen bei geringer Hitze ca. 20min. köcheln lassen bzw. bis der Canihua gar ist.
  3. Die Petersilie, Chilli und den Ingwer klein häckseln (mit der Maschine oder ganz fein schneiden) und mit dem Sesamöl in der Pfanne erhitzen. Kürbis klein schneiden und mit den Champignons, eventuell halbiert, dazu geben, erst anbraten, mit Sojasauce und dem Saft einer halben Zitrone ablöschen und danach die Hitze runter drehen. Ab und zu wenden, damit nix anbrennt. Gegen Ende, wenn der Kürbis durch ist, noch 3-4 EL von dem Wasser, in dem der Canihua köchelt, dazu geben und die Sesampaste einrühren.
  4. Den Spitzkohl hobeln, Salz, den Saft der anderen halben Zitrone, Essig und Öl hinzufügen und einmal kurz alles zusammen vermengen und mit den Händen schön zerdrücken. Die Kaki schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln (oder in kleine Stücke schneiden) und dazu geben.
  5. Falls beim Canihua das Wasser nicht ganz verkocht ist, das Wasser abgießen. Die halbe Orange (am besten mit einer Zange, weil sehr heiß) über dem Canihua auspressen und umrühren. Macht garnix, wenn dabei noch Fruchtfleisch mit reinkommt.
Recipe by piroggi at https://piroggi.com/canihua-kuerbis-rotkohlsalat-mit-kaki